Wie verschafft man sich als junges Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil?

Weltweit kämpfen zahlreiche Unternehmen ausgesprochen intensiv um Kunden – viele davon sind Startups. In Ballungszentren ist die Situation für junge Gründer gleich doppelt schwierig: Hohe Mieten fordern praktisch sofort gute Umsätze und Personalkosten erhöhen sich mit impliziertem Knowhow. Der erbitterte Wettbewerb findet an mehreren Schauplätzen statt, doch es gibt einen wesentlichen Faktor, der jede innovative Geschäftsidee auf eine erfolgreiche Basis stellt: Kundenservice.

Interessenten wünschen sich, dass sie gehört werden und jemand kompetent auf Fragen antwortet. Im digitalen Zeitalter vergessen überraschend viele Unternehmen es, dieser „traditionellen“ Einrichtung die angemessene Bedeutung zukommen zu lassen. Herausforderungen telefonisch zu klären, erspart den E-Mail-Verkehr und steht nach wie vor für Zuverlässigkeit.

Kunden sind frustriert, wenn sie niemanden erreichen, nutzen nicht gerne Anrufbeantworter und viele unter ihnen wählen im Anschluss sofort die Nummer der Konkurrenz. Was für große Firmen kein Problem darstellt, ist für Startups ein kompliziertes Unterfangen. Meist fehlen schlichtweg die nötigen personellen Ressourcen, die wenigen Beschäftigten können ihre Arbeit nicht ständig aufgrund eingehender Anrufe unterbrechen.

Unter diesen Voraussetzungen ist die Inanspruchnahme eines professionellen Telefondienstleisters durchaus sinnvoll.

Outsourcing – vorteilhaft für Startups

Das Auslagern von qualitativen unverzichtbaren Prozessen bietet essenzielle Vorteile für ein erfolgreiches Business. Ganz ohne hohe Fixkosten und mit großer Transparenz agieren externe Dienstleister in unterschiedlichen Bereichen – von der IT-Architektur über die Buchhaltung bis hin zum verlässlichen Kommunikationsdienst. So übernimmt eBüro einen umfassenden Telefonservice, der auf Wunsch auch rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr verfügbar ist. Im Namen der Firma werden Beratungen durchgeführt, Terminvereinbarungen getroffen, Bestellungen aufgenommen oder Buchungen veranlasst. Bei Bedarf fertigen die Mitarbeiter von eBüro Anrufnotizen an und leiten diese unverzüglich an das Unternehmen weiter. Rasches Handeln ist gerade im Gesundheitsbereich ein wertvolles Gut, dem Kunden und Patienten ausgesprochen dankbar gegenüberstehen. Dank diesem Einsatz gestaltet sich das Kundenerlebnis äußerst angenehm und verspricht eine konstante Bindung zum Startup-Betrieb.

Wettbewerbsvorsprung

Schnelligkeit wird besonders im Gesundheitsbereich zum entscheidenden Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Seit Jahren ist Agilität das geläufigste Instrument für eine rasche und marktorientierte Umsetzung kleiner und umfangreicherer Startup-Ideen. Die optimale Skalierbarkeit des Büro- und Telefonservices von eBüro ist das ideale Modul für Unternehmen, Erreichbarkeit neu zu gestalten. Sofort einsatzbereit und immer für potenzielle und bestehende Kunden verfügbar – das digitale Angebot löst eines der größten und häufig vernachlässigten Probleme: schlechte Zugänglichkeit telefonischer Kommunikationsmöglichkeiten.

Quelle Text: eBüro

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

1 Kommentar

  1. Stephan sagt:

    Eine tolle Idee den Personalmangel auf vergleichsweise kostengünstige Weise auszugleichen!
    Doch bleibt dann noch das Problem, dass der Kundenservice des Telefondienstes qualitativ genug sein muss, um Kunden binden zu können. Eine Alternative wäre, den Liquidtätsmangel durch den Verkauf von offenen Kundenrechnungen auszugleichen und sich mit dieser Liquidität Personal zu verschaffen. Ist auch gar nicht so teuer, wie ich gelesen habe: https://www.bibbyfinancialservices.de/ueber-uns/infocenter/factoring-kosten

    Halte das für eine weitere Chance für einen Wettbewerbsvorsprung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.