Terminplattform vernetzt Ärzte für schnellere Überweisungen

Der Online-Terminkalender dubidoc hat ein neues Feature ausgerollt, mit dem Ärzte Terminkontingente für Partnerpraxen reservieren können. Die Partnerpraxen können bei Bedarf auf die Kontingente zugreifen und für kurzfristige Überweisungen in Anspruch nehmen. Einen kostenpflichtigen Premium-Account benötigen die Partnerpraxen dafür nicht. Das Buchen von Terminen ist auch mit einem kostenlosen Zuweiser-Account möglich.

Infolge des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) erhalten Arztpraxen vom 01. September an einen extrabudgetären Überweisungszuschlag, der nach der Frist des Termins gestaffelt ist: 50 Prozent für bis zu 8 Kalendertage, 30 Prozent für bis zu 14 Tage und 20 Prozent für bis zu 35 Tage. Hausärzte können gemäß TSVG zudem eine extrabudgetäre Vergütung von rund 10 Euro geltend machen, wenn sie einen Facharzttermin in spätestens vier Tagen für einen Patienten vereinbaren.

Den Nachweis für die Überweisung können Arztpraxen direkt mit dubidoc führen. In der Software wird jede Überweisung nachvollziehbar datiert und dokumentiert. Für das Hinzufügen einer Partnerpraxis genügt eine einfache Einladung. Sobald diese akzeptiert wurde, kann die Praxis sofort Patienten zuweisen. Den Rahmen dafür bildet das zur Verfügung gestellte Terminkontingent. Das Partnerpraxen-Feature ist seit kurzem für alle Nutzer von dubidoc aktiviert. In den nächsten Monaten werden weitere Updates folgen, unter anderem ist auch eine Smartphone-App geplant

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.