Modernes Startup-Büro trotz knappem Budget?

Das 21. Jahrhundert wird häufig als Zeitalter der Startups deklariert. Die Erfolgsgeschichten von Unternehmen, die den steinigen Weg von der innovativen Idee zur renommierten Marke geschafft haben, motivieren und fungieren als Vorbild für Gründer, die noch ganz am Anfang stehen.

Dabei geht der Trend eindeutig weg von klassischen Büros, die einzig und allein darauf ausgerichtet sind, konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen. Viel mehr erkennen Startups die essenzielle Bedeutung von Gestaltungselementen, die die Kreativität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter begünstigen. Einige der Trends können auch mit knapp kalkuliertem Budget realisiert werden – eine sinnvolle Investition!

Differenzierung und Flexibilität

Blickt man auf die, meist im kalifornischen Silicon Valley beheimateten Vorreiter der Startup Sparte, werden trotz unterschiedlicher Branchen Tendenzen sichtbar. Was viele erfolgreiche Firmen eint, ist die Differenzierung ihrer Büroflächen nach zu erledigenden Aufgaben. Sie ergänzen Räumlichkeiten, die vor allem auf hochkonzentriertes und produktives Arbeiten ausgerichtet sind und sich deshalb durch eine minimale Geräuschkulisse und möglichst wenig ablenkenden Schnickschnack auszeichnen, durch andere, Raum für Kreativität bietende Bereiche. Wiederum andere Teile der gesamten Bürofläche können architektonisch und einrichtungstechnisch so gestaltet werden, dass sie kollegialen Austausch und daraus begünstigtes Networking erleichtern und sogar fördern. Eine Mischung aus kleinen Nischen, großen Gruppentischen und offenen Räumen ermöglicht es zudem jedem Mitarbeiter, genau so zu arbeiten, wie er oder sie sich am wohlsten fühlt – ein Faktor, der sich langfristig für das Unternehmen mehr als nur geringfügig auszahlt.

Eine angenehme und anregende Arbeitsatmosphäre reduziert beruflichen Druck und gefährlichen Stress, wodurch Mitarbeiter tendenziell länger hochwertige Leistungen erbringen können. Zudem ermöglicht eine Investition in moderne und qualitative Büroräume, die eigenen Gedanken fließen zu lassen und somit neue Gedankengänge zu entwickeln. Nicht unterschätzt werden sollte auch die Tatsache, dass durch ein ansprechendes Arbeitsumfeld die Identifikation mit der Firma gestärkt wird. Nur wenn der Gang ins Büro nicht als zu erledigende Arbeit sondern als persönliche Entfaltung oder gar Berufung verstanden wird, können die Mitarbeiter emotional an ihr Unternehmen gebunden werden.

Lichtblicke trotz knapper Kasse

Teure Umbaumaßnahmen in großem Ausmaß sind für viele Jungunternehmer meist unerschwinglich. Relativ kostengünstig kann die Architektur der Büroräume dennoch verbessert werden, indem Wände eingerissen, errichtet oder versetzt werden. Idealerweise sorgen inspirierende Ausblicke und große Fenster für ein besonderes Flair beim Arbeiten. Alternativ können durch anregende Bilder oder ein besonderes Beleuchtungskonzept optische Reize geschaffen werden. Gute Lichtverhältnisse verhindern rasches Ermüden und steigern das Wohlbefinden unter den Mitarbeitern. Gerade in den dunkleren Monaten können erschwingliche Tageslichtlampen zu einer positiven und angenehmen Grundstimmung beitragen. Professionelle Lichtlösungen von Beleuchtungsexperten von Kaiser+Kraft helfen Gründern, die Produktivität ihres Startups langfristig zu erhöhen.

Um den Wohlfühl-Faktor zu optimieren, finden nicht selten Entspannungszonen oder Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung und spaßigem Miteinander Eingang in die Planungen der Verantwortlichen. Gründer müssen häufig ohnehin mit einem eng bemessenen Budget arbeiten, so dass wenig finanzieller Spielraum für extravagante Investitionen besteht. Zumindest der grundlegende Ansatz kann jedoch auf die Gestaltung der eigenen Büroräumlichkeiten übertragen werden – eine Spielekonsole, ein Tischkicker oder eine gemütliche Plauderecke sind relativ leicht zu realisierende Investitionen. Natürlich sollten diese auf das Konzept und die Branche des Unternehmens abgestimmt werden.

Auch deutsche Unternehmen haben erkannt, dass es von großer Bedeutung ist, gesundheitliche Aspekte bei der Bürogestaltung nicht zu vernachlässigen. Spezielle Einrichtungsgegenstände wie in der Höhe verstellbare Tische, haltungsschonende Sitzgelegenheiten oder Frischluftsysteme sind sinnvolle Investitionen, um die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig aufrecht zu erhalten. Auch eine Kooperation mit einem hochwertigen Caterer kann angestrebt werden, um das herkömmliche Kantinenessen durch leckere und gesunde Nahrung zu ersetzen.

Quelle: KaiserKraft

 

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.