Mobiles Messgerät für Parkinson- und Tremor-Patienten

Ein erstes Medizinprodukt zur Tremor-Messung, das der Patient selbst und jederzeit mobil nutzen kann, kommt jetzt vom Startup Tremipen auf den Markt. Bei der Messung wird das kleine Gerät, das innerhalb von 30 Sekunden Tremorstärke und Frequenz misst, einfach wie ein Stift in der Hand gehalten. Mit den Werten, die in Tagebuch-Form festgehalten werden, können Betroffene ihre Krankheit besser im Blick haben, Veränderungen schnell erkennen und effektiver mit dem Arzt kommunizieren. So werden objektiv gesicherte Werte gewonnen, die Diagnose und Therapieauswahl unterstützen. Nach vielversprechenden Tests und der Durchführung einer Studie an der Medizinischen Universität Graz kann das junge Medtech Startup Tremitas jetzt die medizinische Zulassung angehen. Passend zum kommenden Welt-Parkinson-Tag startet die Crowdfunding-Kampagne am 11.04. bei Indiegogo unter www.igg.me/at/tremipen mit einer Laufzeit von 30 Tagen.

Quelle: Tremipen

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.