Mit Digitalisierung zur Einheitskasse? – Was Kassen jetzt tun müssen, um zu den Gewinnern zu gehören!

Die virtuelle beta_meet-Veranstaltung, die _fbeta in Kooperation mit data experts durchführt, befasst sich mit den denkbaren Szenarien, die sich für Krankenkassen im Kontext der Digitalisierung durch die Möglichkeiten der schnellen und wirtschaftlichen Umsetzung vollautomatischer Prozesse im Kundenservice und in der Sachbearbeitung ergeben.

Wird die Entwicklung in Richtung Einheitskasse gehen? Oder werden Nutzerzentrierung und Individualisierung prägend für die Gestaltung sein? Welche These ist die wahrscheinlichere? Warum? Welche Strategieoptionen ergeben sich jeweils daraus für die Krankenkassen? – Das soll gemeinsam mit den Speakern und Gästen beleuchtet und diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet statt am Di. 9. Juni 2020 von 15:30 bis 17:30, zur Registrierung via Eventbrite geht es hier.

Nach der Registrierung erhalten die Gäste kurz vor dem Veranstaltungstermin einen Einwahl-Link für die virtuelle Veranstaltung an die bei der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse zugesandt.

beta_meet: Gemeinsam Herausforderungen und Optionen beleuchten, Erfahrungen austauschen, Kontakte knüpfen, einen Schritt voraus sein!

Vorläufige Agenda:

ab 15:15 Uhr: Ankunft/Einloggen
15:30 Uhr Begrüßung
15:45–16:15 Uhr Impulsvortrag – These
Digitalisierung ermöglicht die vollautomatisierte Kasse – und dann brauchen wir auch nur noch eine!Die GKV macht im Kern Sachbearbeitung, d.h. sie trifft regelgebundene Entscheidungen. Das ist im Prinzip völlig automatisierbar.

Trotz diverser Fusionswellen und obwohl es nur wenige große Softwarelösungen in der GKV gibt, gab es bisher einige Hürden, die die vollautomatisierte Einheitskasse verhindert haben. Diese scheinen jetzt wegzufallen.

These: Die Digitalisierung wird nun dazu beitragen, den Wettbewerb und die Konsolidierung der Kassenlandschaft wieder zu beschleunigen.

Speaker: Christian Fink, _fbeta

16:15–16:45 Uhr Impulsvortrag – Gegenthese
Digitalisierung heißt Nutzerorientierung – und die profitiert vom WettbewerbErfolgsfaktoren aus Fallstudien: Kundenservice ist eine der wenigen Möglichkeiten für Kassen, gegenüber der Konkurrenz Wettbewerbsvorteile zu erringen. Erfolgreiche Digitalisierung heißt, die digitale Kundenschnittstelle besser zu gestalten, damit eine bessere Kundenerfahrung zu schaffen und so einen Wettbewerbsvorteil zu generieren.

These: Wenn Kassen dem zunehmenden Konsolidierungsdruck trotzen wollen, müssen sie sich im Wettbewerb im Bereich Kundenservice profilieren.

Speaker: Dr. Roman Rittweger, ottonova (CEO)

16:45–17:15 Uhr Podiumsdiskussion
Wie stellen Kassen sich auf, um in der Digitalisierung erfolgreich zu sein? Moderation: N.N., _fbeta

Speaker (angefragt):

−    Christian Rebernik, ehem. Vivy und N26

−     Dr. Roman Rittweger, ottonova (CEO)

−     tba, große Krankenkasse (Abt.-Leiterin Projekt- u. Strategiemanagement)

−     tba, große Krankenkasse (Leiter Bereich Marktservice)

−    N.N., data experts

17:15–17:30 Uhr Impuls & Show Case
Vollautomatischen Kundenservice und Sachbearbeitung schnell und wirtschaftlich umsetzenVollautomatische Verarbeitungsstränge (Self-Service mit OnePIN, Formular, RPA)

Demo Case und Vortrag zum Aufbau der notwendigen organisatorischen Fähigkeiten für die effiziente Umsetzung solcher vollautomatisierten Verarbeitungsstränge.

Speaker: data experts und _fbeta

 

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber begrenzt. Deshalb: schnell ein Ticket sichern und garantiert einen Platz erhalten!

Bitte registrieren Sie sich auf eventbrite.

Für Rückfragen:
Telefonisch: +49 (0) 30 610 769 16 oder per E-Mail: event@fbeta.de

Quelle: fbeta

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.