Healthcare Startup

mementor

Die Menschen verschlafen im Verlauf ihres Lebens ein Drittel ihrer Zeit. Dies zeigt, wie enorm wichtig die nächtliche Regeneration für die Gesundheit ist. Aktuell beklagt sich jeder Dritte über schlechten Schlaf und jeder Zehnte leidet an einer chronischen Schlafstörung. Neben gesundheitlichen Schäden verursachen Schlafprobleme hohe direkte und indirekte Kosten und stellen damit eine enorme Herausforderung für die Betroffenen und die Gesellschaft dar. Obwohl es sehr wirksame und wissenschaftlich fundierte Techniken gibt, um den Schlaf zu verbessern, ist nur ein sehr geringer Teil der Betroffenen in professioneller Behandlung. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Betroffenen eine wirksame und einfach zugängliche Lösung anbieten.

Gemeinsam mit einem Team von Psychologen, IT-Fachkräften und Schlafexperten haben wir das Online-Schlaftraining “mementor somnium” entwickelt. Damit bieten wir den Betroffenen einen schnellen und flexiblen Zugang zu wissenschaftlich fundierten Methoden für einen besseren Schlaf. Das Programm zeichnet sich durch einen hohen Grad an Interaktivität, die Begleitung durch einen animierten Schlafcoach und die Einbindung technischer Geräte (Daten von Smartwatches) aus. Der Schlafcoach begleitet den Benutzer durch sechs Trainingssitzungen, stellt Fragen und passt die Inhalte an die individuellen Bedürfnisse des Teilnehmers an. Alle Inhalte beruhen auf der kognitiven Verhaltenstherapie. mementor somnium wurde in einer randomisierten, kontrollierten Studie wissenschaftlich untersucht – mit hoher Wirksamkeit.

Wir setzen auf einen wissenschaftlich fundierten Ansatz und fokussieren auf ein inhaltlich sorgfältig ausgearbeitetes Training mit hohen Qualitätsansprüchen. So grenzen wir uns von Schlaftracker-Apps mit “Gadget-Charakter” ab. Wir sind mit Krankenkassen in Verhandlungen, erste gesetzliche und private Kassen im deutschsprachigen Raum übernehmen die Kosten bereits. Die Vorteile sind kostengünstige präventive Behandlungen, die kostenintensiven Folgeerkrankungen vorbeugen und das Wohlbefinden der Versicherten steigern können. Zudem ist das Training ein ideales Instrument zum Einsatz im betrieblichen Gesundheitsmanagement, denn Insomnien führen häufig zu einer deutlichen Verminderung der Leistungsfähigkeit, zu Fehlzeiten am Arbeitsplatz und zu einem Rückgang der Produktivität in Unternehmen.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...