Infografik: Was sind Nutzer bereit, für Gesundheitsangebote auszugeben?

Infografik: Ist Digital Health monetarisierbar?

Immer noch ist das Internet für viele Nutzer ein Paradies für kostenlose Angebote. Doch viele Healthcare Startups sind darauf angewiesen, dass auch Endnutzer eine gewisse Zahlungsbereitschaft haben. Auch wenn 80 % aller Nutzer nichts für Gesundheits-Anwendungen zahlen will, machen doch die restlichen 20 % Mut: Wenige sind sogar bereit, monatlich ähnlich viel wie für ein Fitness-Studio zu zahlen (Quelle: 4. Nationale E-Patienten Survey 2015 der EPatient RSD GmbH).

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, wenn es um Zahlungsbereitschaft für Gesundheits-Anwendungen geht? Wir freue uns auf eure Kommentare!

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0
Johannes Bittner

Johannes Bittner

Johannes ist Arzt und Sozialunternehmer. Durch die Gründung der Übersetzungsplattform für medizinische Befunde washabich.de hat er seine Liebe für Healthcare Startups entdeckt. Seine Vision ist die effiziente Fusion von konventionellem Gesundheitswesen und Digital Health.

Vielleicht gefällt dir auch...

1 Kommentar

  1. Ich denke die Grafik spiegelt weniger die wahre Zahlungsbereitschaft als den bisher an die Konsumenten kommunizierten Nutzen und die Nutzenerwartung der befragten Konsumenten wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.