Entscheider-Event 2020: Digitalisierungsprojekte und Startups

Seit 14 Jahren prägt die Initiative Entscheiderfabrik IT-basierte Innovationen in der Gesundheitswirtschaft. Mittlerweile gehören rund 35 Verbände und über 160 Unternehmen zur Gemeinschaft der Förder. Neben Kongressen, Werkstätten und Workshops werden Reisen sowie Fortbildungen angeboten. Einen spannenden Höhepunkt stellt der jährliche Entscheider-Event dar, der traditionell im Düsseldorfer Industrieclub zum Jahresanfang Krankenhäuser mit der Industrie zusammenbringt.

So kamen im Februar erneut über 300 Entscheider zusammen, um am ersten Tag die Digitalisierungsthemen des Vorjahres auszuzeichnen und anschließend an Tag 2 neue Projekte für das laufende Jahr zu wählen. Bei den fünf Themen aus 2019 handelte es sich um die „Digitale Pathologie für den klinischen Routine-Workflow“, den „Archivar 4.0 zur Unterstützung des digitalen Wandels durch interoperable Archivierung intelligenter Patientenakten“, einen „Digitalen Boardroom für Krankenhäuser, um komplexe Zusammenhänge agil und intuitiv zu analysieren“, die „Sichere Kommunikation mit Integration in Klinikprozesse“ und eine „Konzeptlösung für den IT-Notfall bei Stromausfall“.

Nach Verleihung der Awards an alle Projektbeteiligten präsentierten während eines festlichen Gala-Dinners hochrangige Experten ihre Ansichten zur aktuellen Regulatorik in der Gesetzgebung. Einigkeit herrschte darüber, dass ein Gesundheitsminister, der Kanzler werden will, nicht einfach zu handeln sei. Das hohe Tempo mit monatlich neuen Gesetzen lasse ggf. wichtige Punkte und Tiefgang unberücksichtigt. Auch die durch neue Gesetze bewirkten Sanktionierungen für Kliniken träfen nicht den Kern des Problems, vielleicht sollte besser in Kliniken und IT investiert werden?

Übersichtsfilm: youtu.be/o5wPotarfhQ

Am zweiten Tag stellten zwölf Finalisten ihre Projekteinreichungen für nutzenstiftende IT-Lösungen vor. Anschließend wählten die Vertreter von Kliniken, Wissenschaft und Presse in einer ersten Wahlrunde die fünf Gewinner des Jahres mit ihren Digitalisierungsthemen. In einem zweiten Wahlgang konnten Kliniken und Industrie die Themen auswählen, an denen sie aktiv teilnehmen werden. Die Projekte für das Jahr 2020 sind:

  • Archivar 4.0 – der Chief Data Officer als Berater der Krankenhausführung für Nutzen stiftende Services-Apps auf Basis des hauseigenen Datenschatzes
  • Entlastung der Pflegefachkräfte und ökonomische Steuerung mittels einer prädiktiven Pflege-Controlling-Unit
  • Die Digitalisierung der Kodierung mit Mia Robotic Coding– Erlössteigerung aus Big Data
  • „Arbeite doch einfach wann Du willst!“ Zufriedene Mitarbeiter durch Selbstplanung auf Basis einer Jahreskapazitätsplanung
  • Lückenlose digitale Unterstützung bei der Schlaganfallversorgung – mittels Vernetzung aller Akteure und KI-Bildanalyse zur optimalen Therapie

Insgesamt wählten sich 17 Krankenhäuser, Gesundheits- und Pflegedienstleister auf die Digitalisierungsthemen und testen diese nun kostenfrei 12 Monate auf ihren Nutzen hin.

Auch junge Unternehmen und Gründer beteiligen sich an der Entscheiderfabrik. Seit einigen Jahren bewertet eine unabhängige Jury beim Krankenhaustag auf der Medica die Pitches verschiedener Startups. Die drei überzeugendsten Teams dürfen am jeweils folgenden Entscheider-Event teilnehmen. Im November 2019 während einer Session auf dem Krankenhaustag der Medica siegten die Digital-Health Projekte „1nfusion“ mit einem neuen Standard in der Infusionstherapie, „ilvi“ für schnelle Dokumentation in der Pflege mit Hilfe digitaler Assistenz und „Weltenmacher“, die eine Virtual Reality-Brille in die Dialyseversorgung einbinden.

Auch für dieses Jahr können Startups sich wieder bewerben, hier gibt es weitere Infos.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.