CardioSecur: Mobile EKG-Diagnostik ganz ohne Arzt

CardioSecur Website

„Wenn’s ums Herz geht, ist die Ungewissheit das Schlimmste.“ Dieser Satz steht prominent auf der CardioSecur-Website und trifft den Marketing-Nagel des Produkts auf den Kopf. Denn CardioSecur verspricht zur Bekämpfung dieser Ungewissheit eine durch den Nutzer eigenständig durchgeführte EKG-Aufzeichnung und -Auswertung per App. Das klingt smart und simpel, oder?

Warum?

Die Herzgesundheit ist ein emotional stark behaftetes Thema: Denn Angst von einer angeborenen Herzkrankheit, Herzinfarkten und plötzlichem Herztod haben viele Menschen. CardioSecur möchte seinen Nutzern helfen, in Situationen der Unsicherheit – beispielsweise bei Brustschmerzen – schnell und eigenständig Gewissheit zu erhalten.

Wie?

Ein kleines Ziehen in der Brust, ein spürbarer Herzschlag bis in den Kopf. Die Gedanken daran, dass irgendetwas am Herzen sein könnte, führt bei uns schnell zu Verunsicherung. Aber deshalb gleich zum Arzt gehen? CardioSecur bietet als Alternative die selbstständige und Arzt-unabhängige Aufzeichnung und Auswertung eines EKGs; also die Messung der Herzströme.

Da der kritische Faktor beim EKG schwer objektivierbar ist, und es häufig auf individuelle Veränderungen im EKG ankommt, vergleicht CardioSecur das EKG zur Auswertung mit einem zuvor aufgezeichneten Referenz-EKG des Nutzers.

Was?

Das Produkt CardioSecur® ACTIVE adressiert Patienten und besteht aus zwei Komponenten: einem mobilen EKG und einer App (derzeit iOS, Android in Planung; Stand: 07.01.2016). Zur erstmaligen Einrichtung wird in der App ein Nutzerprofil hinterlegt und ein Referenz-EKG aufgezeichnet. Nun kann der Nutzer zur Routine-Messung oder bei Symptomen jederzeit ein EKG aufzeichnen und durch die App analysieren lassen.

Bestechend einfach und vorbildlich ist die Auswertung des EKGs: Der Nutzer erhält eine Rückmeldung auf drei Stufen:

  • Neutral: Die App hat keine Veränderung zum Referenz-EKG erkannt. Dennoch wird hier empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, falls Beschwerden länger als 20 Minuten andauern.
  • Gelb: Die App empfiehlt, einen Arztbesuch zu planen, da geringe Veränderungen zum Referenz-EKG erkannt wurden.
  • Rot: Wenn die App erhebliche Veränderungen zum Referenz-EKG erkennt, schickt sie den Nutzer sofort zum Arzt.

CardioSecur ist als Medizinprodukt der Klasse IIa zertifiziert.

CardioSecur App Screenshots

Entscheidend für die richtige Empfehlung ist natürlich die Qualität der EKG-Aufzeichnung und -Auswertung. Dass CardioSecur hier im Gegensatz zu CARDIOGO auf eine rein automatisierte Variante setzt, mag vor allem dem ein oder anderen Spezialisten Bauchschmerzen bereiten. Das ist auch dem Team hinter CardioSecur bewusst, und so wird der Kritik mit Expertenmeinungen und etlichen klinischen Studien gleich etwas Wind aus den Segeln genommen.

Das Geschäftsmodell von CardioSecur

Der Service von CardioSecur kostet einmalig 99 € (dafür darf man das mobile EKG anschließend auch behalten) sowie 9,95 € pro Monat. Enthalten sind in dem monatlich kündbaren Abo auch regelmäßige Lieferungen mit EKG-Elektroden, die bei jeder Benutzung verbraucht werden.

Außerdem bietet CardioSecur das EKG-Gerät mit einer erweiterten App auch für Ärzte an. Gerade in der Reha- und Notfallmedizin, aber auch für Allgemeinmediziner im Hausbesuch scheint das Produkt eine spannende Lösung zu sein, da es mit 4 Elektroden ein vollwertiges 22-Kanal-EKG aufzeichnen kann.

Rechtsform

Hinter dem Produkt steht die Personal MedSystems GmbH mit Sitz in Berlin sowie in Frankfurt am Main.

Das Gründerteam

Gegründet wurde das Unternehmen vor acht Jahren von Felix Brand (COO) und Dr. Markus Riemenschneider (CTO, XING). CEO des derzeit 11-köpfigen Teams ist Dr. Harrie van Baars.


Schau dir CardioSecur genauer an: www.cardiosecur.com | Facebook | Twitter | Google+

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
13
Johannes Bittner

Johannes Bittner

Johannes ist Arzt und Sozialunternehmer. Durch die Gründung der Übersetzungsplattform für medizinische Befunde washabich.de hat er seine Liebe für Healthcare Startups entdeckt. Seine Vision ist die effiziente Fusion von konventionellem Gesundheitswesen und Digital Health.

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *