Neu: Digitales Hörscreening für die betriebliche Gesundheitsvorsorge

 

0004_4227_Novartis_Digitaler_Gesundheitspreis_Anzeigenentwicklung_092017_800x250px_01_RZ_03

Wer schlecht hört, ist nicht nur privat, sondern auch bei der Arbeit beeinträchtigt. Oft bedeutet das auch weniger Produktivität. Audimatch, ein neues Produkt der Sonormed, die auch Tinnitracks vertreibt, ist ein digitales Hör-Screening für Unternehmen. Die Mitarbeiter erhalten im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge die Möglichkeit, ihre Hörfähigkeit zu beurteilen und präventiv gegen Hörverlust aktiv zu werden. Die mehrsprachige Lösung ist flexibel einsetzbar und durch jeden Mitarbeiter individuell und selbstständig zu bedienen. Audimatch besteht aus einem zehnminütigen Testprogramm sowie einer vorkalibrierten Einheit aus iPad und auf die Lösung abgestimmten Audiometriekopfhörern von Sennheiser. Sie erreicht auch die Mitarbeiter, die nicht durch eine regelmäßige betriebsärztliche Untersuchung erfasst werden – und leistet damit einen Beitrag zur flächendeckenden Versorgung.

Neben der klinischen Prüfung durch das UKE Hamburg war der Deutsche Berufsverband der HNO Ärzte e.V. beratend bei der Entwicklung tätig. Die auf Audimatch abgestimmten Audiometrie-Kopfhörer entwickelte Sennheiser. Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg unterstützte das Projekt finanziell.

Philips und die Techniker Krankenkasse stellen den Philips-Mitarbeitern mit Audimatch am Standort Hamburg ein bisher einmaliges Versorgungsangebot zur Verfügung – durch einen Versorgungsvertrag nach Paragraph 132 f des neuen GKV-Präventionsgesetzes.

Quelle: Sonormed

 

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.