Erektionsstörungen sind nicht nur ein Problem von älteren Männern

Scham und Verlegenheit beenden

Eine neu eingeführte medizinische Plattform mit Sitz in Großbritannien, die Apomeds, widmet sich einem bekannten Problem, über das ungern und wenig gesprochen wird: Einer von vier Männern unter 40 Jahren leidet an einer erektilen Dysfunktion (ED). Viele denken, dies sei ein Problem der siebzigjährigen Männer. Apomeds will das ändern. „Wir wissen, dass viele Männer in den Dreißigern und Vierzigern an einer erektilen Dysfunktion leiden und zu verlegen sind, zum Arzt zu gehen“, sagt Apomeds Pressesprecherin. „Das wollen wir ändern.“

ED hat weder Alter, noch Rasse oder sexuelle Orientierung

So bietet Apomeds eine Reihe von Behandlungen gegen erektile Dysfunktion auf seiner Online-Plattform an. Die Medikamente und das Rezept können nicht nur mit wenigen einfachen Klicks bestellt, sondern werden, wenn gewünscht, diskret verpackt mit einem Kurierdienst, direkt nach Hause geliefert. Alle Medikamente sind Originale. Patienten können sicher sein, dass sie hochwertige in der EU-zugelassene Medikamente geliefert bekommen. Das ist wichtig zu wissen, da rund 80 Prozent der beschlagnahmten Waren aus billigen Potenzmedikamenten bestehen, die in Indien oder Bangladesch hergestellt werden. „Wir leben im 21. Jahrhundert“, sagt das Apomeds Team, „doch wir sprechen immer noch nicht über bestimmte Tabus. Zumindest sollte es möglich sein, die beste Behandlung und echte Medikamente diskret online zu erhalten.“

Die Idee eines Online Ärzte und -Verschreibungsdienstes ist nicht neu und nur in einigen Staaten der europäischen Nation möglich. Die Art und Weise, wie Apomeds dieses Problem aufgreift, ist jedoch neu. Die Plattform richtet sich bei diesem Thema insbesondere an junge Männer aller sexuellen Richtungen, aber nicht nur an diese. Ferner bietet das Unternehmen Behandlungen im Bereich Sexualgesundheit sowie Verhütungspillen für junge Frauen und die „Pille danach“ als Notfall-Verhütungsmittel.

Quelle: Apomeds, Bild: Pexels

 

 

 

 

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.