DiGA Liste umfasst zum Jahresende 28 Einträge

Zum Jahresende hat Deutschland einen neuen Rekord bei den Apps auf Rezept aufgestellt: Wir sind bislang immer noch das einzige Land, dass derartige Produkte, die von Krankenkassen erstattet und von Ärzten verschrieben werden, zulässt. Die neuen Anwendungen lauten:

Von den „HelloBetter” Apps des Unternehmens GET.on gibt es nun bereits zwei dauerhaft gelistete Anwendungen: eine gegen Stress und Burnout, eine weitere gegen Diabetes. Die vorläufig gelistete Lösung umfasst chronische Schmerzstörungen.

Dazugekommen ist eine digitale Anwendung mit Namen Kranus Edera. Sie hilft ganzheitlich gegen Erektionsstörungen und Impotenz. Die letzte, am 28.12. vorläufig aufgenommene Anwendung Cara Care für Reizdarm des Unternehmens HiDoc umfasst ein multimodales Selbsthilfekonzept.

Hier geht es zur gesamten Liste mit Informationen auch für Ärzte: https://diga.bfarm.de/de/verzeichnis

Bildquelle: Fosanis

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.