Die siebte DiGA ist da: M-Sense Migräne App

Nun gibt es eine erste Migräne-App für Versicherte auf Rezept: M-sense Migräne vom Berliner Health Startup Newsenselab GmbH ist eine Weiterentwicklung der bereits bekannten Kopfschmerz- und Migräne-App. Ab Montag, 14.12.2020 dürfen Ärzte sie verschreiben.

Die App kombiniert vielfältige nicht-medikamentöse Therapiemethoden aus der klinischen Praxis, basierend auf den Leitlinien der modernen Migräne-Behandlung, 24/7 verfügbar. Sie ergänzt die ärztliche Behandlung durch die automatische Klassifikation der Attacken in Migräne oder Spannungskopfschmerzen, ein intelligentes Kopfschmerztagebuch, vorbeugende Therapie-Methoden, eine Akuthilfe mit Imaginations- und Physiotherapie-Übungen, sowie personalisiertes Expertenwissen zum Thema Migräne.
Der digitale Assistent “Brainy” motiviert die Nutzer*innen, aus den umfangreichen Therapiemethoden die für sie passenden Übungen zu finden und am Ball zu bleiben. Dadurch kann die Therapietreue erhöht und die Einnahme von Schmerzmitteln besser reguliert werden. Eine Auswertung der gesammelten Daten wird behandelnden Ärzt*innen in einem ausführlichen, mit Fachärzten entwickelten Arztreport bereitgestellt -und dient als Grundlage für ein gutes Arztgespräch.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.