Healthcare Startup

Siilo

Die Idee für eine Messenger-App für medizinische Teams kam vom Chirurgen Joost Bruggemann. Seine Kollegen tauschten Röntgenbilder und Befunde aus, besprachen sich in Echtzeit über kritische Fälle und verschickten Patientenakten. Das erleichtert die Kommunikation, ist jedoch aus Datenschutzsicht nicht zulässig. 2016 gründete er daher Siilo, um einen Informationsaustausch unter medizinischem Fachpersonal agil und sicher zu ermöglichen. Daneben können sich Spezialisten außerhalb ihres aktuellen Netzwerks (und über Ländergrenzen hinweg) finden, austauschen und voneinander lernen.

Die App wurde in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Fachkräften aus dem Gesundheitswesen entwickelt, ein Teil des Teams hat medizinisches Hintergrundwissen. Sicherheits- und Technikspezialisten komplettieren das Team. Das Feedback der Anwender wird wertschätzend behandelt und regelmäßig in Form von neuen Features in die App integriert.

Siilo zählt (Stand April 2020) über 220.000 aktive Mitglieder, die bisher über 240 Millionen Nachrichten ausgetauscht haben. Die Anwendung ist weltweit verfügbar, die Mehrheit der Nutzer ist aktuell in der EU ansässig. Die Präsenz in anderen Regionen wird kontinuierlich ausgebaut. Während die Messenger-App für einzelne Benutzer kostenlos heruntergeladen werden kann, ist Siilo Connect ein professionelles, kostenpflichtiges Tool für die organisatorische und abteilungsbezogene Zusammenarbeit.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...