Healthcare Startup

Momo

Die Softwarelösung Momo (von Tiplu) unterstützt das operative Medizincontrolling im Klinikalltag. Sie ermöglicht ein fallbegleitendes Rightcoding ohne personellen Mehraufwand. So erhalten Medizincontroller und Kodierfachkräfte mehr Sicherheit im Umgang mit dem MD(K) in Bezug auf eine leistungsgerechte Abrechnung und Erlössicherung.

Momo ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Expert*innen aus Medizin, Software-Entwicklung, Ökonomie und Machine Learning. Die Software kann über standardisierte Schnittstellen eine strukturierte elektronische Patientenakte aus dem Krankenhausinformationssystem und Subsystemen zur Verfügung zu stellen. Diese Daten – von der Anamnese über Labor- und Messwerte, Befunde und Berichte bis hin zu Arztbriefen und Altfalldaten – lassen sich über eine semantische Analyse und maschinelles Lernen automatisiert, schnell und kostengünstig analysieren. Auf Basis eines komplexen Regelwerkes generiert die Lösung Handlungs- sowie Dokumentationshinweise und erkennt Haupt- und Nebendiagnosen.

Unser Grundsatz sind Transparenz und Einfachheit. Daher basiert unser Geschäftsmodell auf der Vergabe von Jahreslizenzen. Bisher wird Momo in über 250 Krankenhäusern (inkl. neun universitären Standorten), eingesetzt.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...