Healthcare Startup

Mitunsleben

Gemeinnützige überkonfessionelle Träger aus der Sozialwirtschaft gründeten am 19. November 2018 die mitunsleben GmbH. Sie entwickelt digitale Lösungen für die Sozialwirtschaft, gemeinwohlorientiert und nicht exit-orientiert. Jeder Anbieter hat die gleichen Möglichkeiten, sich auf der Plattform zu präsentieren. Es gibt keine Provisionen pro erfolgreiche Vermittlung und kein Hochkaufen. Ziel ist es, Nutzern Orientierung im undurchsichtigen Pflegedschungel zu bieten, beispielsweise zu diesen Fragen: „Wo ist das nächstgelegene Seniorenheim, das genau den Ansprüchen und den Bedürfnissen meiner Oma entspricht“ oder „Was muss ich für einen Antrag auf Pflegegradeinstufung ausfüllen?“ Darüber hinaus findet man Nutzer Informationen zu Pflege, Wohnen, Versicherung und Finanzierung sowie Formularhilfen, Checklisten und kann Angebote miteinander vergleichen.

Zum anderen sparen Leistungserbringer so Zeit bei der Anamnese der Betroffenen. Endnutzer geben auf mitpflegeleben.de an, was sie benötigen, so dass langwierige Interviewgespräche zwischen Betroffenen und Pflegedienstleitungen entfallen. Über allem steht die die digitale Beratung „Robin“, ein KI getriebenes Anamnese-Tool in der Pflegevermittlung. Weitere soziale Plattformen befinden sich in der Entwicklung.

Das Basis-Profil ist kostenlos, daneben gibt es „Premium-Profile“ für EUR 19.99 pro Monat (ambulante & stationäre Pflege), EUR 39.99 pro Monat (stationäre Pflege) oder EUR 9.99 monatlich für Anbieter barrierefreier Wohnmöglichkeiten.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...