Healthcare Startup

Lindera

Täglich stürzen ältere Menschen. Lindera hat einen Mobilitätstest zur Sturzvermeidung bei Senioren entwickelt, um als Erste mit Data Science den wachsenden Markt der Altenpflege zu erobern. Stürze kosten pro Case jährlich so viel wie Diabetes, sind die 2. häufigste unnatürliche Todesursache und zu 75% vermeidbar, wenn die Risikofaktoren bekannt sind. Unser Test an sich geht ganz einfach mit dem eigenen Smartphone. Was für den Anwender einfach ist, erfordert im Hintergrund AI. Nach 40 Jahren analogen geriatrischen Assessments ist es mit Machine Learning und insbesondere neuronalen Netzen zum ersten Mal gelungen, eine Gangbildanalyse über die normale Smartphone Cam zu machen und das geballte Wissen der Geriatrie anzuwenden. Damit demokratisieren wir den Test und bringen die App in jedes Wohnzimmer und Pflegeheim. Das eröffnet alleine für Deutschland einen Nutzerkreis von 17mio Senioren, für Europa 74mio – siehe auch Deutsche Welle: http://m.dw.com/de/k%C3%BCnstliche-intelligenz-ist-schon-da/a-40452230. Lindera ist das erste Unternehmen, das Data Science an den Point of Care bringt, um Pflege personalisierte und vorhersagbar zu gestalten. Unser Ziel ist es, das Fürsorgeteam aus Angehörigen, Ärzten, Pflege- und Hilfskräften zu vernetzen.

Wir verstehen uns als Experten für künstliche Intelligenz. So besteht unser Team auch aus zwei Machine Learning Experten. Wir wollen mit unserer Software Senioren, Angehörige und Pflegekräfte bei der Vorbeugung von Stürzen unterstützen. Jede Sturzprophylaxe fußt auf einer Einschätzung des Sturzrisikos. Diese Einschätzung wird bisher von Pflegekräften bzw. Medizinern vorgenommen. Erstmalig in der Pflege liefert unsere App eine objektive Quantifizierung des Sturzrisikos. Da unsere Quantifizierung von Algorithmen vorgenommen wird, ist sie schneller, kostengünstiger, und zudem präziser als herkömmliche, händische Verfahren. Zunächst erheben wir Daten über den Gang von Senioren mit unterschiedlichen Krankheitsbildern. Diese Daten (Videoaufnahmen des Gangs, Eckdaten über die mentale/psychische Verfassung des Probanden, sowie seine wohnliche Umgebung) werden von Experten sorgfältig analysiert, bewertet und dokumentiert. Dieser Schritt erfordert höchste Qualitätsstandards. Unsere Algorithmen lernen anhand dieser Daten das Expertenwissen und können anschließend selbständig das Sturzrisiko eines Probanden bestimmen.

Stürze verursachen Kosten von 2066 EUR pro Patient und Jahr. Mit dem regelmäßigen Einsatz des Lindera Tool zur Sturzprophylaxe lässt sich messen, inwieweit diese Kosten pro Patient gesenkt werden können. Das Lindera Sturzgrad-Tool veranschlagt mit bis zu 72 EUR jährlich drei Prozent dieser Kosten. Versicherungen und Pflegeanbieter lizensieren das Lindera Tool zur Sturzprophylaxe für 6 EUR pro Monat und Nutzer. Mit den ersten 50 Probanden haben wir unsere Algorithmen zur Ganganalyse erprobt. Wir kooperieren mit einer Krankenkasse und den Wohlfahrtsverbänden in Deutschland, wie z.B. den Malteser Werken. Die ersten Pilotprojekte mit Pflegeeinrichtungen laufen gerade an, die App selbst portieren wir im Herbst in die gängigen App Stores.

 

 

 

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...