Healthcare Startup

Health Data Space

Viele Apps nehmen es mit dem Datenschutz oft nicht so genau. Da für uns das Wohl des Patienten im Mittelpunkt steht, setzen wir uns für sichere Gesundheits-Apps ein und unterstützen mit unseren datenschutzzertifizierten Health Cloud Start-Ups und Forschungsgruppen genau in dem Bereich, in dem die meisten von ihnen händeringend nach einer praktikablen Lösung suchen. Dafür bieten wir eine Health Cloud mit Datenschutzgütesiegel, auf der Gesundheitsdaten geschützt gespeichert werden. Die Idee dazu entstand aus unserer Arbeit für die beiden Gesundheits-IT-Unternehmen Telepaxx und Digithurst, welche HealthDataSpace als Gemeinschaftsprojekt ins Leben gerufen haben.

Mit dem Software-Entwicklungs-Toolkit (SDK) für die datenschutzzertifizierte Health Cloud verwenden Programmierer HealthDataSpace einfach als Backend für ihre eigenen Health Apps, um Daten zu speichern, mit anderen zu teilen, zu verschlüsseln, zu entschlüsseln und sich per secure messaging darüber auszutauschen. Die Einbindung in die eigene App ist sehr einfach und für Android, iOS sowie Desktop-Applikationen verfügbar. So können sich App-Entwickler ganz auf das Frontend konzentrieren, für Infrastruktur und Datenschutz sorgt HealthDataSpace. Dank seiner Hochverfügbarkeit ist mit der Health Cloud auch das Thema IT-Sicherheit geklärt und auf diese Weise entwickelte Gesundheits-Apps können auf das Datenschutzgütesiegel von HealthDataSpace hinweisen.

Die ersten Entwickler nutzen das HealthDataSpace SDK bereits. Das ist derzeit kostenfrei möglich. Wir stellen HealthDataSpace SDK gerade auf vielen Hackathons wie Digital Health Challenge oder innovate.healthcare oder auch auf der conhIT in Berlin vor und vernetzen uns in diversen Verbänden wie Medical Valley EMN e.V., Bundesverband Internetmedizin e.V. oder SmartHealth Netzwerk.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...