Healthcare Startup

epicamics

Die heutigen über die Haut verabreichten, Wirkstoffe enthaltenden Plaster und Gele haben erhebliche Nachteile:
Nur ein Bruchteil (10-30%)der auf die Haut aufgetragenen Wirkstoffe durchdringen die Haut und erreichen den Kreislauf. Der auf der Haut verbleibende Anteil wandert in den Müll oder beim Duschen in das Abwasser und belastet die Umwelt mit hoch wirksamen Arzneimitteln. Pflaster haben eine geringe kosmetische Akzeptanz und es bilden sich häufig Schmutzränder. Gele werden mit den Händen aufgetragen,trocknen langsam ab und haften nicht gut auf der Haut. Die Gefahr der Übertragung von Wirkstoffen auf andere Personen ist groß. Pflaster führen häufig zu Reizungen der Haut und auch zu allergischen Reaktionen aufgrund der Klebstoffe. Die Herstellung von Arzneimittel-haltigen Pflastern ist aufwendig und teuer. 5 Milliarden Euro werden heute weltweit mit transdermalen Produkten  umgesetzt. Es ist unser Ziel die gesundheitlichen, ökologischen und gesundheits-ökonomischen Nachteile dieser Produkte zu vermeiden.

Wir haben eine neue, in allen großen Märkten der Welt patentierte Arzneimittel-Verabreichungstechnologie entwickelt, die sich für eine Vielzahl von Wirkstoffen eignet. Es ist eine Polymer basierte Film bildende Plattformtechnologie, bei der die Wirkstoffe in der Polymer enthaltenden Lösung auf die Haut aufgesprüht werden. Mit den Vorteile dieser Verabreichungsform wollen wir unsere Ziele erreichen: Die Wirkstoffe werden in Lösung auf die Haut aufgesprüht. Nur in Lösung können Wirkstoffe die Haut durchdringen. Die Hautpenetration der Wirstoffe ist daher bis zu 5-fach besser im Vergleich zu Pflastern. Der sich nach dem Aufsprühen bildende wirkstoffhaltige Film trocknet innerhalb von 2 Minuten ab, ist nicht klebrig, haftet gut auf der Haut und ist aufgrund der Transparenz des mit 1 Micrometer sehr dünnen Films kosmetisch attraktiv. Die Hautverträglichkeit des Films hat sich in klinischen Prüfungen als hervorragend herausgestellt. Aufgrund der guten Haftung des Film auf der Haut ist die Übertragung von Wirkstoffen auf andere Personen deutlich reduziert. Die Herstellungskosten sind im Vergleich zu Arzneimittel-haltigen Pflastern sehr gering. Die epinamics GmbH ist mit 2 Ärzten mit langjähriger Erfahrung in Forschung, Entwicklung, Marketing und Vertrieb in führenden Positionen in der pharmazeutischen Industrie gut ausgerichtet auf die pharmazeutische und klinische Entwicklung dieser neuen transdermalen und auch dermalen Produkte. Im firmeneigenen Labor konzentrieren wir uns auf die Durchführung von pharmazeutischen und technischen Machbarkeitsstudien. Klinische Prüfungen und die Herstellung von GMP gerechten Produkten werden in Kooperation mit erfahrenen Kliniken, CROs und CMOs durchgeführt.

Unser Geschäftmodell sieht folgendes vor: Entwicklung von transdermalen und dermalen Produkten bis zum Ende der vorklinischen Entwicklung oder zum klinischen „Proof-of-Concept“. Etablierung von Partnerschaften mit größeren pharmazeutischen Firmen auf Basis von Lizenzvereinbarungen zur Entwicklung der Produkte bis zur Marktreife, Herstellung der Marktprodukte sowie Marketing und Vertrieb.Lizenzbedingungen: Handelsübliche Vorabzahlungen bei Vertragsabschluss, Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren auf Nettoerlöse der Produkte. Bei allen Lizenzverträgen behalten wir uns Herstellungs- und Vertriebsrechte im Heimatmarkt vor. Aufgrund der Erfahrungen und Partnerschaften in der pharmazeutischen Industrie in Euopa, USA, Lateinamerika und Asien besteht ein breites Netzwerk mit Firmen. Wir haben derzeit schon einen Lizenzvertrag mit einer führenden brasilianischen Firma zur Entwicklung und Vermarktung eines Produkts zur Behandlung der Alzheimer’schen Demenz und ein Optionsvertrag mit einer US-amerikanischen Firma zur Entwicklung von mehreren dermatologischen Produkten abgeschlossen.

 

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...