Healthcare Startup

dpv-analytics

Langzeit-EKG sind zeitaufwendig und wenig komfortabel. Bei modernen Methoden via App fehlt meist die Einbindung von Ärzten, Prophylaxe findet nicht statt.  So werden viele Risiko-Patienten für Schlaganfall nicht erkannt.
Das ändert dpv-ritmo: mit neuen Tools für die Erstellung zuverlässiger Diagnosen.

Das System hat zwei Kern-Elemente. Die Hardware ist ein von dpv entwickelter Biosensor, der kabellos die EKG-Daten des Patienten aufzeichnet. Über Künstliche Intelligenz wird die Software ausgewertet.

Die fünf Schritte des digitalen Screenings:

1. Klick and Go – Pflaster mit Biosensor aufkleben
2. Biosensor erfasst die EKG-Daten
3. Software wertet Daten aus und erstellt den Befund
4. Kardiologen überprüfen das Ergebnis
5. Geprüftes Ergebnis

Geschäftsmodell ist „Software as a Service“ = Screening von Vorhofflimmern, also Messung und Analyse der EKG-Daten. Diese werden ärztlich validiert und münden in einem Befund. Arztpraxen oder Vorsorgezentren nutzen ritmo und besprechen Befunde direkt mit ihren Patienten. Auch über Teilnahme an Vorsorgeprogrammen von Versicherungen oder über Versorgungsprojekte mit Kliniken kommt ritmo zum Einsatz. Je nach Konstellation zahlen dafür entweder die Versicherung, die Ärzte, Vorsorgepraxen oder Kliniken.

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...