DVG-Fast-Track: Das Antragsportal für die „App auf Rezept“ ist online. Virtuelle Meetings im Juni!

Die Antragsformulare zur Anmeldung für den DiGA-Fast-Track sind online. Viele Hersteller der Digital-Health-Anwendungen trennt jedoch mehr von einer erfolgreichen Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis als das bloße Ausfüllen der rund 160 Fragen der digitalen Antragsformulare. Offene Fragen zum Evaluationskonzept und Nutzennachweis der DiGA sowie zu den Datenschutzfragen in der DiGAV-Checkliste werden vertiefend und anschaulich in zwei virtuellen beta_work-Veranstaltungen für Startups von den Digital-Health-Experten der _fbeta GmbH behandelt.

Neben der Veranstaltungsreihe beta_meet & beta_work bietet _fbeta seit Ende April auch ein kostenfreies Sprechstundenformat an: beta_ask! Ziel ist eine niedrigschwellige Unterstützung der Akteure zur optimalen Vorbereitung auf den Fast Track und damit die Chance auf zahlreiche erfolgreiche Anträge sowie gute digitale Lösungen für das Gesundheitswesen und vor allem für die Patient*innen!

1. Virtuelles Meeting „DVG-Fast-Track“
Evaluationskonzept und Nutzennachweis der DiGA – richtig planen, evaluieren und vorbereitet sein

Virtuelle Teams-Veranstaltung: beta_work! am 16. Juni 2020, 15:00 bis 17:00 Uhr: Zur Registrierung (eventbrite)

Um den DiGA-Fast-Track nutzen zu können und einen erleichterten sowie beschleunigten Zugang in die Regelversorgung zu finden, ist der Nachweis eines positiven Versorgungseffektes zwingend erforderlich. Essenziell für diesen ist ein angemessenes Studiendesign und Evaluationskonzept.

Klassische Studiendesigns und Nutzenbewertung erfolgen einmalig im Anschluss an die Produktentwicklung und mit hohem Ressourcenaufwand. Dies ist im Kontext von Softwareprodukten mit kontinuierlichen neuen Releases, knappen Budgets und agiler Entwicklung nicht zeitgerecht.

Ein angemessenes Vorgehen ist daher vorausschauend und agil. Durch frühe Betrachtung der notwendigen Anforderungen kann die Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis und somit in die kollektivvertragliche Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherungen vorbereitet werden und das Produkt zukünftig mit einem angemessenen Preis im Markt positioniert werden. Es ist eine Frage der strategischen Planung!

 

2. Virtuelles Meeting „DVG-Fast-Track“
Datenschutz@DiGAV – Was muss ich als DiGA- Hersteller berücksichtigen?

Virtuelle Teams-Veranstaltung: beta_work! am 23. Juni 2020, 15:00 bis 17:00 Uhr: Registrierung (über eventbrite)

Das Thema Datenschutz ist spätestens seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für Unternehmen in der EU unumgänglich und wichtig. Für DiGA-Hersteller ist es zudem ein Zulassungskriterium für die Aufnahme ins DiGA-Verzeichnis und somit von höchster Priorität. Umfang und Ausgestaltung der Checklisten zeigen, welchen Stellenwert die DiGAV dem Datenschutz gibt.

Für Hersteller von Digital-Health-Anwendungen heißt das: sich so früh wie möglich und möglichst den Entwicklungsprozess begleitend entsprechend der bestehenden Anforderungen vorzubereiten und dem Thema Datenschutz die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die es aufgrund der damit verbundenen Konsequenzen erfordert.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber begrenzt. Deshalb schnell ein Ticket sichern und garantiert einen Platz erhalten! Bitte registrieren via Eventbrite.

Für Rückfragen:
Telefonisch: +49 (0) 30 610 769 16 oder per E-Mail: event@fbeta.de

Quelle: fbeta

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.