Exportschlager Tinnitracks? Sonormed bereitet Markteintritt in den USA vor

Der German Accelerator Life Sciences (GALS) unterstützt deutsche Startups bei der Erschließung weltweiter Märkte. Über diese Unterstützung zum Eintrit in den US-Markt kann sich jetzt als erstes das Medizintechnologie-Startup Sonormed freuen: Gemeinsam mit dem GALS bereitet das Hamburger Unternehmen im kommenden halben Jahr in Boston die Markteinführung von Tinnitracks vor. Die Rolle des GALS besteht dabei in der Kostenübernahme für ein Mentoring und die benötigte Infrastruktur sowie in der Bereitstellung eines Expertennetzwerks.

Tinnitracks Website

Die Tinnitracks-App, die in Deutschland als Medizinprodukt zugelassen ist und für die Tinnitus-Therapie eingesetzt werden kann (wir berichteten), hat in den Staaten neue Herausforderungen zu bewältigen – zum Beispiel die Erfüllung der Zulassungskriterien der US-Gesundheitsbehörde FDA.

„Es ist für uns eine große Ehre und Chance, als erstes Unternehmen nach Boston zu gehen und damit im weltweit einzigartigen Umfeld von Größen wie MIT, Harvard University oder Boston General Hospital einen entscheidenden Expansionsschritt zu starten“, erklärt Jörg Land, Mitgründer und CEO von Sonormed. „Die USA haben im Bereich Digital Health eine hohe technische Durchdringung und Geschwindigkeit bei der Umsetzung. Wir sehen daher großes Potenzial in einer US-Expansion, das wir mit Unterstützung des GALS erschließen wollen.“

Jüngst hat Sonormed den Global Digital Health Award 100 des Journal of mHealth erhalten. Seit September 2015 erstattet die Techniker Krankenkasse als erste gesetzliche Krankenkasse ihren Patienten in Hamburg die Kosten von 19 Euro pro Monat für die Therapie-App. Bisher ist Tinnitracks als zertifiziertes Medizinprodukt in Deutschland, Österreich und den Niederladen erhältlich.


Schau dir Tinnitracks genauer an: www.tinnitracks.com | Facebook | Twitter | Google+

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
1
Johannes Bittner

Johannes Bittner

Johannes ist Arzt und Sozialunternehmer. Durch die Gründung der Übersetzungsplattform für medizinische Befunde washabich.de hat er seine Liebe für Healthcare Startups entdeckt. Seine Vision ist die effiziente Fusion von konventionellem Gesundheitswesen und Digital Health.

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *