jameda erhält TÜV Rheinland-Zertifizierung für geprüften Datenschutz und Datensicherheit

Deutschlands größte Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine, jameda, erhält als erste Plattform für Arztbewertungen und Online-Terminbuchungen das TÜV Rheinland-Zertifikat „Geprüfte Online-Applikation für Datenschutz und Datensicherheit“.

Im Fokus der umfassenden technischen und datenschutzrechtlichen Überprüfung standen die Prozesse zur Datenverarbeitung im Rahmen der Arztsuche, Arztbewertung sowie Online-Terminbuchung. „Die Zertifizierung durch den TÜV Rheinland bestätigt einmal mehr unsere sehr hohen Qualitätsstandards im Umgang mit Nutzerdaten“, sagt jameda Geschäftsführer Dr. Florian Weiß. „Unsere Nutzer – Patienten wie Ärzte – verlassen sich darauf, dass die teils hochsensiblen Gesundheitsdaten, die sie zum Bewerten von Ärzten oder zur Online-Terminbuchung zur Verfügung stellen, vor Missbrauch geschützt werden. Wir freuen uns sehr, dass sich nun auch der TÜV Rheinland im Rahmen umfassender Audits und technischer Sicherheitstests davon überzeugen konnte, dass wir die hohen Standards zu jeder Zeit einhalten.“

Die Überprüfung der Prozesse durch den TÜV Rheinland basiert auf nationalen und internationalen Vorgaben wie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), der ISO 27001 sowie dem IT-Grundschutz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Otto von Natzmer, IT Security Analyst bei TÜV Rheinland bestätigt: „Die Anforderungskriterien zur Zertifizierung sind sehr hoch. Diese Kriterien hält jameda in allen untersuchten Prozessen streng ein, sodass wir das Zertifikat für geprüften Datenschutz und Datensicherheit ausstellen konnten.“

Quelle: jameda

Bitte teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt:
0

Vielleicht gefällt dir auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *